Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 275 mal aufgerufen
 Off Toppic & aktuelle Nachrichten !
aerox Offline




Beiträge: 297

16.05.2003 15:19
RE: Lidl bringt Athlon-XP-Rechner mit GeForce FX Antworten

Mit 160-GByte-Festplatte, DVD-Brenner und Nvidia GeForce FX 5600

Lidl bringt lokal begrenzt einmal mehr einen Midi-Tower-PC mit Athlon-Prozessor in die Regale. Das Angebot ist ab dem 21. Mai 2003 erhältlich und beinhaltet einen AMD Athlon XP 2700+ (2.167 MHz) mit 333 MHz Front Side Bus, ein angepasstes Asus A7N8X (5 x PCI, 1 x AGP, 3 x DIMM) mit nForce2-Chipsatz, 512 MByte PC2700-333 RAM und eine Nvidia-GeForce-FX-5600-Grafikkarte mit 128 MByte DDR-RAM.

Im Miditower mit drei voll belegten 5,25-Zoll-Einschüben arbeitet ein 300-Watt-Netzteil, zu dessen Lärmentwicklung der Hersteller leider keine Angabe machte. Dazu kommt noch eine Western-Digital-Festplatte mit einer Kapazität von 160 GByte (7.200 Umdrehungen pro Minute). Als optische Speichermedien stehen ein Toshiba-DVD-/CD-Brenner zur Verfügung, der 12x DVD- und 40x CD-Lesen schafft. Auf DVD-R kann er in zweifacher Geschwindigkeit schreiben, während DVD-RW-Medien nur mit einfacher Geschwindigkeit geschrieben werden. CD-Rs werden mit maximal 16facher und CD-RWs mit bis zu 10facher Geschwindigkeit gefüllt.

Hinzu kommt noch ein separates DVD-ROM-Laufwerk mit 16fach-DVD- und 48fach-CD-Lesegeschwindigkeit. Netterweise verzichtete Targa, der Hersteller des Gerätes, nicht - wie so viele andere mittlerweile - auf ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk.

Die Schnittstellenphalanx ist sowohl vorn als auch an der rückwärtigen Gehäuseseite aufgestellt. Vorn gibt es einen 6-in-1-Multimedia-Speicherkarten-Leser, zwei USB-2.0- und eine FireWire-Schnittstelle, S-Video In, Composite In, Mikroeingang sowie Audio-In und -Out. Sogar ein 1,8 m langes Fire-Wire-Kabel ist dabei.

Rückwärtig finden sich zwei PS/2-Anschlüsse und eine parallele und serielle Schnittstelle sowie Anschlüsse für die 5.1-Soundkarte, ein LAN-Stecker, zwei USB-2.0-Schnittstellen, Line-In und Line-Out sowie ein Mikroeingang. Dazu kommen noch ein kleiner und ein großer Firewire-Anschluss, SPDIF-In und -Out sowie von der Grafikkarte ein normaler analoger Monitoranschluss sowie ein DVI-I-Anschluss und von der TV-Karte ein S-Video Out inklusive Adapter für Composite Out, ein TV-Antennen-/Kabel-Anschluss und der Stecker für das Modem.

Der Link dazu.


cu aerox

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz