Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 Fussball !
aerox Offline




Beiträge: 297

01.06.2003 20:20
RE: Blamage und Pfiffe bei Daums letztem Auftritt Antworten

Der Abschied aus der österreichischen Fußball- Bundesliga nach nur knapp acht Monaten fiel für Austria Wien-Trainer Christoph Daum ähnlich deprimierend aus wie sein Einstand. Die Fans pfiffen ihn nach der 0:2-Heimspielniederlage gegen Schlusslicht Bregenz aus, blockierten erbost für 25 Minuten auf dem Spielfeld die Partie, die kurz vor dem Abbruch stand. Und das, obwohl die Daum-Truppe schon vor Wochen mit uneinholbarem Vorsprung Meister geworden war und morgen noch Pokalsieger werden kann.
Es ist schlecht trainiert worden
Die Niederlage setzte den Endpunkt hinter fünf Spielen ohne Tor und drei Niederlagen. Die heimischen Zeitungen sprechen einhellig wie selten von "Skandal und Blamage" und sehen einen "chaotischen Schlusspunkt". Selbst Daum-Förderer und Austria-Mäzen Frank Stronach hatte sich zuletzt mit Kritik nicht zurückgehalten. Es sei "schlecht gespielt" und "schlecht trainiert" worden.

Daum mit Seitenhieb
"Für die Champions-League-Qualifikation wünsche ich der Austria alles Gute", sagte Daum nach seinem Meisterschafts-Ausstand. Einen kleinen Seitenhieb konnte er sich aber nicht verkneifen. Voraussetzung für zukünftige Erfolge seien neue Spieler, "Losglück" und eine "gute Tagesverfassung" - nicht gerade wenig!

Sieg im Cup-Finale?
Daum will seine kurze Trainerkarriere in Österreich mit einem Sieg im Cup-Finale gegen den FC Kärnten krönen. Dass der Rekord-Cupsieger Austria erstmals wieder seit 1994 den Titel im Grazer Schwarzenegger-Stadion holt, halten die meisten Fachleute aber wegen der schlechten Verfassung der Mannschaft noch längst nicht für ausgemacht.

Löw soll bei Austria der Nachfolger werden
Daum will seine beruflichen Pläne erst nach dem Finale bekannt geben. Angeblich soll er einen bestens dotierten Trainervertrag mit Fenerbahce Istanbul in der Tasche haben. Daum war nach einem Gespräch mit seinem Finanzier Stronach vorzeitig aus seinem bis Ende der nächsten Saion datierten Vertrag entlassen worden. Nachfolger Daums beim österreichischen Meister soll nach Zeitungsberichten der frühere Stuttgarter Trainer Joachim Löw werden. Der Deutsche hatte den FC Tirol im Vorjahr zur Meisterschaft geführt. Weil der Verein wegen Überschuldung jedoch in die Amateurklasse strafversetzt wurde, hatte sich Löw aus Innsbruck verabschiedet. Aber auch der Kroate Ivica Osim, jahrelöang bei Sturm Graz erfolgreich und derzeit in Japan tätig, soll ein Kandidat bei den "Violetten" sein.


cu aerox

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz